Mit der Verwertung von allen Teilen eines Tieres senkst du deinen ökologischen Fußabdruck und trägst deinen Teil dazu bei, dass deine Kinder und die nächsten Generationen auch auf grünen Wiesen spielen können. Du kannst neue regionale Spezialitäten ausprobieren und lernst mehr über die tolle Vielfalt von bestem Fleisch!

Alles vom Schwein verwerten: Tipps und Inspiration

Pro Jahr werden bei mir ca. 12 Schweine geschlachtet und verarbeitet. Wertschätzung der Tiere steht an erster Stelle, deswegen werden alle Bestandteile genossen und nichts weggeschmissen. Auch alles, was “aus der Mode” gekommen ist und leider nicht mehr so geschätzt wird, wie es früher der Fall war.

Die “vom Kopf bis Schwanz”-Verarbeitung bietet eine riesige Vielfalt. Nachfolgend findest du eine Übersicht über die verschiedenen Verarbeitungsmöglichkeiten aller Bestandteile der Schweine!

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
1

Schwanz: In Brühen, Sülzen oder als Grillgut

2

Kopf: In Sülze oder Leberwurst. Schweineohren kann man auch grillen

3

Füße: In Suppe oder wie Eisbein gepökelt

4

Hirn: In Bregen, Gelb- und Zervelatwurst

5

Zunge: Zungenwurst und frisch oder gepökelt

6

Niere: Als Hauptzutat für Ragouts oder Suppen

7

Lunge: Zutat von Blut-, Leber- und Lungenwurst

8

Herz: Zubereitung sauer oder als Ragout

9

Leber: In Ragouts, Terrinen und Pasteten

10

Därme: Umhüllen versch. Arten von Wurst

11

Magen: Saumagen dient als Kraftspeise

12

Schwarte: Als Frühstücks-Bacon oder Brotaufstrich

13

Backe: Gepökelt zu Sauerkraut oder Grünkohl

Rezeptideen zum ausprobieren vom Schwein

Du kochst gern und möchtest die Vielfalt des Schweins kennenlernen? Dann findest du hier 5 leckere Gerichte zum nachkochen. Viel Spaß und lass es dir schmecken!

Zungenragout 
Bratl mit Schwarte
Geröstete Schweinsnieren
Zampone gefüllte Schweinsfüße
Schweinebacke mit Röstgemüse